Navigation:  Browser >

Daten filtern

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Mit diesem Filter können Sie die bestehende Datenmenge im Browser einschränken ohne erneut auf die Datenbank zuzugreifen. Im Gegensatz zu dem diesem Filter, der verhindert das bestimmte Datensätze erst gar nicht im Browser erscheinen.

 

Man also zum Beispiel alle Bilder eines Urlaubes im Browser haben und nach verschiedenen Kriterien filtern ohne erneut die Bilder laden zu müssen.

Filtern per Spalte

Die einfachste Möglichkeit einen Filter aufzubauen, ist es in die gewünschte auf die DropDown-Schaltfläche zu klicken. Sie bekommen eine Auswahlliste von allen möglichen Filterwerten und können durch ankreuzen einen Filter aufbauen.

 

Das daraus entstehende Filterargument wird in der Filterbox angezeigt:

 

Dort können Sie auch auf ältere Filter zurückgreifen oder den Filter wieder deaktivieren.

Komplexe Filter

Ein Filter erlaubt es wesentlich komplexer zu werden als das einfache Auswählen von Werten, und Filter können auch im Dateisystem gespeichert. Das ist von Vorteil um später einen definierten Filter erneut zu laden oder anderen Anwendern zur Verfügung zu stellen.

 

Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Anpassen in der Filterbox und Sie erhalten diesen Dialog:

 

Hier können Sie dann einen Filter erstellen, Speichern, Laden und aktivieren.