Navigation:  Verwalten > Volumes >

Volume-Manager

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Menü » Explorer » Volume-Manager

Mit Volume-Manager haben Sie ein Tool mit Sie relative leicht Ihre gesamte Struktur übersehen können. Es werden Ihnen neben den reinen Volumes auch ungenutzte Ordner innerhalb von Volumes angzeigt, und die Filme, sofern vorhanden, zu den Volumes.

Aktualisieren

Klicken Sie hier um die Ansicht neu aufzubauen.

Neues Volume

Wenn Sie ein neues Volume erzeugen wollen, hängt die Art und Weise des Erzeugens davon ab, was für ein Knoten in der Struktur markiert ist.

 

Absolutes Volume
Ein Absolutes Volume können Sie immer erzeugen. Dies wird anschließend in oberster Ebene der Struktur angezeigt.
 
Relatives Volume
Um ein Relatives Volume zu erzeugen muss es unter einem Volume mindestens einen freien Ordner geben und einen davon müssen Sie markieren. Dann kann für diesen Ordner ein Relatives Volumes erzeugt werden. Mit der Funktion Neuer Ordner können Sie einen leeren Ordner erzeugen.
 
Volumes für alle Ordner
Wenn es unter einem Volume mindestens einen freien Ordner gibt, können Sie mit dieser Funktion für alle freien Ordner unterhalb eines Volumes sich automatisch Relatives Volumes erzeugen lassen.
 
Sie müssen dazu das übergeordnete Volume der Ordner markieren.
 
Volumes für die gesamte Ordnerstruktur
Entspricht der vorherigen Funktion, nur das hier zusätzlich Relative Volumes auch für untergeordneten Verzeichnisse erzeugt werden.
 
Achtung! Je nach Ordnerstruktur können damit sehr viele Volumes erzeugt werden, die sich anschließend nur mühsam einzeln wieder entfernen lassen!

 

Neuer Ordner

Um ein neues Verzeichnis zu erzeugen markieren Sie ein Volume oder einen Ordner und verwenden diese Funktion.

Neuer Film

Mit dieser Funktion können Sie für das markierte Volume einen Film erzeugen.

Eigenschaften

Hiermit können Sie die Eigenschaften eines Volumes oder Filmes bearbeiten, oder einen Ordner umbenennen.

Volume verschieben

Anders als wenn Sie ein Volume bearbeiten und das Basis-Volume ändern, wird bei dieser Funktion zusätzlich das Verzeichnis im Dateisystem mit verschoben.

 

Achtung! Beachten Sie bitte, das Sie das Verzeichnis auch wirklich komplett verschieben können! Bei Abbrüchen von Windows, weil z.B. eine Datei im Ordner gesperrt ist, wird nur ein Teil der Daten verschoben, das Volume aber trotzdem umgehängt. Das kann zu Inkonsistenzen ihrer Daten führen!

 

Sicherer ist es die Daten außerhalb von Imabas zu kopieren, das Volume zu ändern und erst dann den alten Ordner zu löschen!

Löschen

Hiermit können Sie ein Volume oder einen Ordner löschen.

Explorer

Hiermit können Sie den Windows-Explorer für den Ordner des markierten Volumes oder eines Ordner in der Struktur öffnen.